START-MIT-NORM: Start-ups sichern ihren Erfolg mit Normen und Standards

Projektlaufzeit: 11/2015 – 08/2016

Auftraggeber: DIN Deutsches Institut für Normung e. V.

Normung und Standardisierung – allein oder in Kombination mit anderen Optionen, wie zum Beispiel einer Patentierung – können Schlüsselfaktoren für den Erfolg innovativer Start-ups sein. Trotzdem nutzen nur wenige junge Unternehmen bisher das volle Potenzial der Normung, Standardisierung und deren Kombination mit Patenten. START-MIT-NORM setzt an diesem Punkt an. Das Projekt untersucht anhand von zehn Fallstudien, wie erfolgreiche Start-ups durch Normung, Standardisierung und Patentierung innovative Produkte und Dienstleistungen am Markt etablieren und sich bei Zukunftstechnologien eine Vorreiterrolle sichern. Das Vorhaben findet im Programm "Innovationen mit Normen und Standards" (INS) des DIN statt, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

 

Das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) ist Initiator von START-MIT-NORM und hat das Projekt im Rahmen der INS-Basisuntersuchungen ausgeschrieben. 

 

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) Berlin übernimmt zusammen mit dem Fraunhofer IMW Leipzig die Bearbeitung des Projektes START-MIT-NORM. In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer FOKUS: Professor Dr. Knut Blind und Esmeralda Florez.

Das Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW Leipzig leitet das Vorhaben START-MIT-NORM und ist zentraler Ansprechpartner. 

Nähere Informationen zum Projekt auf der Projektwebseite

Problemstellung & Ausgangssituation

Normung, Standardisierung und Patentierung sind bewährte Instrumente, die zur Erreichung unternehmerischer Ziele maßgeblich beitragen können. Richtig eingesetzt, besitzen sie das Potenzial, den Erfolg junger Unternehmen nachhaltig zu sichern. Die aktive Arbeit in der Normung und Standardisierung bietet Start-Ups, die zunächst häufig unbekannt sind und ihre Reputation in der Branche erst noch aufbauen müssen, die Möglichkeit sich mit diversen Marktteilnehmern global zu vernetzen und neues Wissen zu akkumulieren.

Während die Patentierung unter jungen Unternehmen als wichtiges Instrument akzeptiert ist, verfügen nur wenige über Wissen hinsichtlich ihrer Möglichkeiten in den Bereichen Normung und Standardisierung. Die Wahl für eine dieser Optionen fällt in jungen Unternehmen häufig „aus dem Bauch heraus“, da relevante Informationen und notwendiges Wissen nur schwer zugänglich sind. Dabei kann die Entscheidung den Erfolg von Start-Ups maßgeblich beeinflussen. Mit diesem Vorhaben werden deshalb drei Teilziele verfolgt:

  1. Erfassung von Best Practice Beispielen aus der Wirtschaft
  2. Entwicklung eines Entscheidungsinstrumentes für junge Unternehmen
  3. Verbreitung der Ergebnisse über Informationsmaterialien, Veröffentlichung der Ergebnisse und ein Workshop-Programm

Forschungsansatz & Ergebnisse

Das Projekt START-MIT-NORM setzt gleichermaßen auf bestehende wissenschaftliche Erkenntnisse und die Praxiserfahrungen junger Unternehmen.

Das Projekt START-MIT-NORM setzt gleichermaßen auf bestehende wissenschaftliche Erkenntnisse und die Praxiserfahrungen junger Unternehmen. 
Das Projekt START-MIT-NORM setzt gleichermaßen auf bestehende wissenschaftliche Erkenntnisse und die Praxiserfahrungen junger Unternehmen. 
Das Projekt START-MIT-NORM setzt gleichermaßen auf bestehende wissenschaftliche Erkenntnisse und die Praxiserfahrungen junger Unternehmen. 
Das Projekt START-MIT-NORM setzt gleichermaßen auf bestehende wissenschaftliche Erkenntnisse und die Praxiserfahrungen junger Unternehmen. 

Publikationen & Info-Materialien

Hier finden Sie eine Auswahl von Publikationen zu den Themen Patentierung, Normung und Standardisierung sowie Informationsbroschüren rund um die DIN SPEC des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN).

Das Projekt START-MIT-NORM setzt gleichermaßen auf bestehende wissenschaftliche Erkenntnisse und die Praxiserfahrungen junger Unternehmen. 
Das Projekt START-MIT-NORM setzt gleichermaßen auf bestehende wissenschaftliche Erkenntnisse und die Praxiserfahrungen junger Unternehmen. 
Das Projekt START-MIT-NORM setzt gleichermaßen auf bestehende wissenschaftliche Erkenntnisse und die Praxiserfahrungen junger Unternehmen. 
Das Projekt START-MIT-NORM setzt gleichermaßen auf bestehende wissenschaftliche Erkenntnisse und die Praxiserfahrungen junger Unternehmen.