FIRECE – Innovative Finanzinstrumente für eine kohlenstoffarme Energiewende in Zentraleuropa

FIRECE – Innovative Finanzinstrumente für eine kohlenstoffarme Energiewende in Zentraleuropa

Die internationalen Klimaziele für den angestrebten Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtenergieverbrauch bedeuten für die Länder in Zentraleuropa eine gemeinsame Herausforderung. Ein wesentlicher Bestandteil liegt darin, konkrete Möglichkeiten zu identifizieren, um nachhaltige Energiemaßnahmen zu finanzieren.

Ziel des europäischen Verbundprojekts FIRECE (Innovative Financial Instruments for industry low carbon energy transition in Central Europe) ist, regionale Akteure bei der Implementierung von Energieeffi zienzmaßnahmen zu unterstützen – insbesondere im Hinblick auf die verfügbaren finanziellen Ressourcen zur Steigerung der Investitionen in erneuerbare Energien. Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Konzeption innovativer Finanzinstrumente, die als Hebel für öffentliche Mittel der regional zuständigen Behörden eingesetzt werden können.

Zu den Projektergebnissen von FIRECE zählen eine transnationale Strategie zur Umsetzung von innovativen Finanzierungskonzepten, die Interaktion und der Erfahrungsaustausch zwischen den Akteuren in den involvierten Pilotregionen und ein Online-Instrument, das den lokalen Akteuren für die Qualitätsbewertung der Investitionen zur Verfügung steht.

Die Gruppe Innovationsfinanzierung am Fraunhofer IMW unterstützt insbesondere regionale Akteure bei der Entwicklung innovativer Finanzierungsinstrumente für öffentliche und private kohlenstoffarme Investitionen im Bereich Elektromobilität. Dabei werden relevante Finanzakteure und passgenaue Finanzierungsmodelle in diesem Bereich identifiziert und treibende Kräfte und bestehende Hindernisse bei der Umsetzung innovativer Finanzierungsinstrumente analysiert.