Aktuelle Projekte

mehr Info

Stakeholderdialoge und gesellschaftliche Akzeptanz

Unsere anwendungsorientierte Forschung bezieht sich insbesondere auf Erfolgsfaktoren ("Best-Practice") und Hemmnisse, die auf internationaler Ebene die Schaffung nachhaltiger Energiesysteme fördern oder erschweren.

Unsere Spezialgebiete sind:

  • Entwicklung innovativer Verfahren zur Bewältigung energiewendebedingter Transformationsprozesse in Unternehmen, Regionen und Nationen.
  • Gesellschaftliche Akzeptanzforschung bezüglich innovativer Technologien im Energiebereich
  • Integrierte Bewertung von Infrastrukturprojekten und Durchführung von Stakeholder-Dialogen (unter Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer und sozialer Aspekte)
  • Entwurf von Strategien, die es erlauben, kooperative Lösungen in internationalen umweltschutzbezogenen Verhandlungsprozessen zu erzielen.

Methodisch stützen sich unsere Analysen insbesondere auf die Identifikation von "Best-Practice"-Beispielen, auf die komparative Analyse der Situation in unterschiedlichen Ländern, auf politikwissenschaftliche Ansätze und den Einsatz innovativer Dialog- und Mediationsverfahren.

Das Leistungsangebot der Gruppe finden Sie hier.

Aktuelle Forschungsprojekte

Citizensensor – Kooperationsmodelle

Im Rahmen des Projektes wird untersucht, in welcher Weise Forschungseinrichtungen mit bürgerwissenschaftlichen Initiativen Möglichkeiten für zukünftige Innovationen entwickeln können.

FALKE – Forschungs-Allianz Kulturerbe

Die Fraunhofer-Gesellschaft und die Leibniz-Gemeinschaft kooperieren bereits seit 2006 unter dem Dach von FALKE.

LignoLink – Europäisches Forschungs- und Innovationsnetzwerk im Bereich der holzbasierten Bioökonomie

PROOF – Akzeptanz dezentraler urbaner Energieerzeugungssysteme in Vietnam

PHOSPHORCYCLE – Neue Wege zur Rückgewinnung kritischer Rohstoffe wie Phosphor

Aufbau eines tragfähigen europäischen Netzwerks aus Wissenschaft und Wirtschaft

UrGEnT 1.0

Strategische Begleitung der nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung Nordthailands

Aktuelle Pressemitteilungen

25.4.2018

Presseinformation: Nitrat messen wie im Labor

News

LignoLink: Projektinitiierung im Baltikum

Das Intiatorenteam des Projektes LignoLink, bestehend aus Vertetern des Fraunhofer IMW, des Thünen-Insituts und des Vereins BioEconomy e.V., reiste Ende März 2019 nach Lettland und Estland, um in Gesprächen mit Experten und Wissenschaftlern die Initiierung und Entwicklung eines europäischen Forschungs- und Innovationsnetzwerkes im Bereich der holzbasierten Bioökonomie voranzutreiben. Bis zum voraussichtlichen Abschluss des Projektes am 31. August 2020 werden noch weitere dieser Initiierungsreisen folgen, wie der Projektpartner BioEconomy e.V. berichtet.

Abteilungsleiter Steffen Preissler auf der Hannover Messe 2019

Am 2. April 2019 folgte Dr. Steffen Preissler, Abteilungsleiter am Fraunhofer IMW, der Einladung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Leaders‘ Dialogue der Plattform Industrie 4.0 bei der Hannover Messe 2019. Bundesminister Peter Altmaier eröffnete mit Bundesministerin Anja Karliczek die hochrangige Veranstaltung, bei der das von der Plattform vorgestellte Leitbild 2030 diskutiert wurde. 

Weitere Meldungen

Leistungsangebot EU Plus

 

EU Plus: Management, Finanzierung, Kommunikation von EU-Projekten

Kooperationen

 

Innovationsnetzwerk Morgenstadt: City Insights