Gruppe Professionalisierung von Wissenstransferprozessen

Infolge der zunehmenden Komplexität und Unsicherheit der gesellschaftlichen und natürlichen Rahmenbedingungen wird vorausschauendes Orientierungswissen für strategische Entscheidungen immer wichtiger. Die Arbeit mit Methoden der Zukunftsforschung ist eine Möglichkeit, dieses Wissen zu produzieren und anzuwenden.

Kernkompetenz der Gruppe Professionalisierung von Wissenstransferprozessen ist es, im interdisziplinären Team Zukunftswissen für den Einsatz neuer Technologien und Dienstleistungen zu entwickeln. Dafür untersuchen wir ihre Marktentwicklungspotenziale und die relevanten Entwicklungen in ihrem weiteren Umfeld (z.B. gesellschaftliche, wirtschaftliche oder politische Aspekte). Zudem erproben wir neue partizipative Formate des Wissenstransfers und organisieren Kooperationsprozesse zwischen Forschern mit unterschiedlichem fachlichen Hintergrund und Praktikern.

Das Leistungsangebot der Gruppe finden Sie hier

Aktuelle Forschungsprojekte

PROOF – Akzeptanz dezentraler urbaner Energieerzeugungssysteme in Vietnam

Studie / 7.6.2018

Maschinelles Lernen: Kompetenzen, Forschung, Anwendung

Maschinelles Lernen.

AGENT-3D – Neue Welten drucken.

(IntTransNet)

Netzwerke und Transfer in internationalen Kooperationen.

(ALTERFOR)

Neue Forstwirtschaftsmodelle in der Europäischen Union.

News

Validierungsworkshop »AGENT-3D_BASIS«: Zukunftsszenarien für den industriellen Einsatz der additiven Fertigung

Mit Visualisierungstechniken Wissenstransfer unterstützen

 

Stellvertretende Gruppenleiterin hält Vortrag zu Maschinellem Lernen auf Fraunhofer-Konferenz »Netzwert«.

»Wir haben heute die Möglichkeit, flexibel auf viel mehr Fragestellungen einzugehen« – Interview mit Annamaria Riemer.

Im Interview beschreibt Gruppenleiterin Annamaria Riemer, was eine Szenarioanalyse gewährleisten muss, um Akteuren bei ihren strategischen Ausrichtungen zu helfen und wie wertvoll internationales Projektmanagement für ihre Arbeit am Fraunhofer IMW ist.

 

Evaluation der Fördermaßnahme ForMaT (Forschung für den Markt im Team).

Auf INTEGRAL folgt ALTERFOR: Neues EU-Projekt zu Forstwirtschaft gestartet

Seit 2011 begleiten Leipziger Fraunhofer-Forscher der Abteilung Wissens- und Technologietransfer durch die Europäische Union finanzierte forstwissenschaftliche Forschungsprojekte.

Projektauswahl in den Jahresberichten des Fraunhofer IMW

Das Leipziger Fraunhofer-Zentrum präsentiert in den Jahresberichten die Bandbreite seines sozioökonomischen Leistungsspektrums. Durch die Referenzprojekte in den letzten Jahresberichten erhalten Sie einen Einblick in die Themen- und Forschungsschwerpunkte der Gruppe und des Instituts.

Leistungsangebot EU Plus

 

EU Plus: Management, Finanzierung, Kommunikation von EU-Projekten