EnDaSpace PLATON: Plattformökonomie am Anwendungskontext Wasserstoff

Motivation

Mit zunehmender Digitalisierung verändern sich nicht nur Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle, sondern auch ganze Wertschöpfungssysteme und Industrien. Aus klassischen Wertschöpfungsketten und Kundenbeziehungen werden Ökosysteme. Innerhalb dieser Ökosysteme spielen vor allem digitale Plattformen eine wichtige Rolle und auch werden zunehmend im industriellen Bereich zur Aggregation und Analyse von Anlagendaten eingesetzt. Digitale Plattformen sind auch in der Energiebranche ein Zukunftsthema, da sie eine wichtige Grundlage für die Vernetzung der Sektoren in der Energiewirtschaft sowie der Industrie sind. Die Sektorkopplung trägt wiederum zu nachhaltigeren Energiesystemen und den Zielen der Energiewende bei.

Projektbeschreibung

Im Projekt »EnDaSpace PLATON« wird, unter Federführung des Fraunhofer IMW, ein plattformbasiertes Ökosystem im Anwendungskontext »Grüner Wasserstoff« in den Fokus der Forschung gerückt. Ziel ist es, Grundlagen für den Einsatz digitaler Plattformen und darauf basierender Wertschöpfung zu schaffen– und dies in einem zukunftsrelevanten Anwendungssektor der »Erneuerbaren Energien«. Das Projekt ist ein konzeptionelles Vorhaben zur Marktsondierung und besteht aus einem technologischen Teilprojekt (»EnDaSpace«) und einem sozioökonomischen Teilprojekt (»PLATON«).

Die technischen Fraunhofer-Institute entwickeln in »EnDaSpace« einen Demonstrator, konkret eine digitale Plattform für Betriebsdaten einer Windenergieanlage und eines Wasserstoff-Elektrolyseurs. Damit wird die Grundlage für einen »Energy Data Space« geschaffen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer IMW leisten ihren Forschungsbeitrag leisten in »PLATON« und bearbeiten hier Fragestellungen zur Rolle und dem Einfluss der Plattformökonomie für die Wertschöpfung der Zukunft. 

Unsere Leistungen

Konkret liefert die Forschungsgruppe Konzepte, Modelle und Zukunftsbilder für die Themenfelder »Geschäftsmodelle«, »Ökosystem« und »Governance« von Plattformökonomien der Wasserstoffwirtschaft. Dazu erbring sie folgende Forschungsleistungen: 

  • Analyse von Geschäftsmodellen von Plattformen im Energiesektor und Ableitung von Geschäftsmodellmustern
  • Erstellung eines Leitfadens zum Aufbau relevanter Rollenprofile für ausgewählte Sektoren
  • Erstellung eines Plattform-Katalogs für verschiedene Sektoren und Anaylse der Übertragbarkeit auf den Energiebereich
  • Erstellung von Zukunftsbildern für Plattformökonomie im Energiesektor
  • Erstellung einer Handreichung zu vernetzter Wertschöpfung und Handlungsoptionen für Unternehmen im Energiesektor
  • Berücksichtigung des Governance-Aspekts von Unternehmen und plattformbasierten Ökosystemen über ein Framework

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer IMW ergänzen den technologischen und wertschöpfenden Fokus im Forschungsverbund um einen Transferfokus, um Roadmaps und Use Cases für die Verwertung der Projektergebnisse zu erarbeiten.

Auftraggeber

Fraunhofer-Gesellschaft

Projektpartner

  • Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik
  • Fraunhofer-Institut für integrierte Schaltungen 
  • Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung
  • Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik
  • Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme
  • Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation

Projektlaufzeit

1.8.2020 - 1.2.2021

Aktuelles aus der Forschung: Plattformökonomie im Kontext Wasserstoff

Projektblatt EnDaSpace PLATON

 

Abschlussbericht EnDaSpace PLATON: DIGITALE PLATTFORMEN FÜR DEN LEITMARKT WASSERSTOFF

Forschungsteam

Heiko Gebauer

Contact Press / Media

Prof. Dr. Heiko Gebauer

Projektleiter Data Mining und Wertschöpfung

Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW
Neumarkt 9-19
04109 Leipzig

Telefon +49 341 231039-163

Fax +49 341 231039-9163

Sebastian Haugk

Contact Press / Media

Dr. Sebastian Haugk

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Digitale Projekteinheit Data Mining und Wertschöpfung

Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW
Neumarkt 9-19
04109 Leipzig

Telefon +49-341 231039-153

Fax +49-341 231039-9153

Dr. Christian Leyh

Contact Press / Media

Dr. Christian Leyh

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Digitale Projekteinheit Data Mining und Wertschöpfung

Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW
Neumarkt 9-19
04109 Leipzig

Telefon +49 341 231039-279

Fax +49 341 231039-9279

Kommunikation

Theresa Wenzel

Contact Press / Media

Theresa Wenzel

Projektkommunikation Data Mining und Wertschöpfung

Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW
Neumarkt 9-19
04109 Leipzig

Telefon +49 341 231039-275

Fax +49 341 231039-190

Dirk Böttner-Langolf

Contact Press / Media

Dirk Böttner-Langolf

Pressesprecher, Leiter Abteilung Marketing und Kommunikation

Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW
Neumarkt 9-19
04109 Leipzig

Telefon +49 341 231039-250

Fax +49 341 231039-9250