YoU2 - Lebenswerte historische Quartiere in Chiang Mai

Motivation:

Chiang Mai ist die größte Stadt in Nordthailand und ein beliebtes Reiseziel für rund 3 Millionen Touristen (Jahr 2017). Die Anzahl der Besucher hat sich zwischen 2008 und 2017 fast verdoppelt. Der steigenden Nachfrage folgend wird die touristische Infrastruktur stetig ausgeweitet und setzt vor allem Stadtquartiere mit großem Bestand an baulichem Kulturerbe unter Druck. Die damit einhergehende hohe urbane Entwicklungsdynamik verändert die baulichen ebenso wie die traditionellen sozioökonomischen Strukturen in diesen Quartieren. Zugleich besteht in weiten Teilen der lokalen Bevölkerung sowie der städtischen Administration eine Verunsicherung bezüglich des Umgangs mit den Auswirkungen dieser Entwicklungsdynamiken auf das materielle und immaterielle Kulturerbe in den betroffenen Quartieren.

Projektbeschreibung:

YoU2 erfasst, mobilisiert und nutzt Wissen, das zur Etablierung nachhaltiger Entwicklungspfade an der Schnittstelle von Kulturerbeschutz, Energiemanagement und der Entwicklung hin zu einer "Smart City" in Chiang Mai beiträgt. Dabei misst YoU2 der qualitativen Modellierung des lokalen Problemkontextes, der Identifikation von etablierten Lösungsansätzen aus anderen Regionen Thailands sowie aus Deutschland und der systematischen Anpassung und Übertragung dieser Lösungsansätze einen besonderen Wert zu.

Unsere Leistungen:

Das Fraunhofer IMW ist zunächst für die Entwicklung des Verständnisses des lokalen Problemkontextes aus Sicht der lokalen Interessengruppen verantwortlich. Gleichzeitig identifiziert das Fraunhofer IMW Ansätze der nachhaltigen Stadtentwicklung mit hohem Lösungspotential. Hier stehen bottom-up getriebene, soziale Innovationen aus dem Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung im Fokus. Die Passfähigkeit dieser Lösungen bezüglich des Problemkontextes wird systematisch hinterfragt, um einen angepassten Lösungstransfer vorzubereiten. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Identifikation der Akzeptabilität bestimmter Lösungstypen aus Sicht der lokalen Bevölkerung. Schließlich ist das Fraunhofer IMW für die Entwicklung eines Wirkungsbarometers zur kritischen Analyse des Projekterfolges verantwortlich. 

Auftraggeber:

Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF

Projektpartner:

Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE

Universität Chiang Mai - School of Public Policy SPP

Projektlaufzeit:

1.8.2019 - 31.12.2020

Weitere Informationen

 

Kick-Off Projekt YoU2