TransferFinanz - Transfer von Forschungsergebnissen in Anwendungen mit gesellschaftlicher Wirkung finanzieren

Motivation:

In der Forschung entstehen wichtige technische und konzeptionelle Voraussetzungen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen. Aufgrund fehlender Finanzierung können diese jedoch häufig nicht in die Praxis umgesetzt und zum Nutzen der Gesellschaft und Wirtschaft verwertet werden.

Projektbeschreibung:

Mit dem TransferFinanz-Projekt verfolgen Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer IMW das Ziel, neue Methoden und Instrumente zur partizipativen Finanzierung von Forschungsergebnissen und Technologien zu entwickeln und zu erproben. Dabei handelt es sich um wissenschaftliche Lösungen mit potenziell hoher gesellschaftlicher, sozialer, kultureller und/oder ökologischer Wirkung. Durch das Aufgreifen crowdbasierter Ansätze und die frühzeitige Einbindung von gesellschaftlichen Interessengruppen soll der Transfer von Forschungsergebnissen außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in ein gesellschaftlich relevantes Anwendungsfeld ermöglicht und die Sichtbarkeit der Forschungsergebnisse deutlich erhöht werden.

Unsere Leistungen:

Im Rahmen der Begleitung von ausgewählten Anwendungsfällen werden die von Forscherinnen und Forschern des Fraunhofer IMW entwickelten Instrumente und Methoden angewendet. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse konkretisieren die spezifischen Bedarfe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und bilden gleichzeitig die Grundlage für die kontinuierliche Weiterentwicklung. Auf der Basis der im Vorhaben durchgeführten Anwendungsfälle wird ein integratives Transferangebot für außeruniversitäre Forschungseinrichtungen geschaffen.

Auftraggeber:

Bundesministerium für Bildung und Forschung
DLR Projektträger e. V.

Projektpartner:

Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

Projektlaufzeit:

1.5.2019 - 31.1.2023

Zur TransferFinanz-Projektwebseite

Start der Crowdfunding-Kampagne »Conservation Summer Academy 2020 in Pompeij«