Kurzexpertise zur Frage der Ausdehnung der FuE-Förderung gemeinnütziger externer Industrieforschungseinrichtungen in Ostdeutschland – Innovationskompetenz Ost (INNO-KOM-Ost) auf die westdeutschen GRW-Regionen (BMWi)

Im Rahmen einer Kurzexpertise wurden die sachlogischen Argumente pro und contra einer Ausweitung der INNO-KOM-Ost-Maßnahme auf die GRW-Regionen der alten Länder herausgearbeitet und gegeneinander abgewogen.

Folgende Fragestellungen wurden beantwortet:

  • Welche Zielstellungen verfolgt die strukturpolitisch angelegte GRW-Förderung und inwiefern sind diese vereinbar mit den Zielstellungen der in erster Linie innovationspolitisch angelegten INNO-KOM-Ost-Förderung?
  • Welche Effekte hat die INNO-KOM-Ost-Förderung in den Neuen Ländern gehabt und welche Effekte sind in westdeutschen Zielregionen zu erwarten?
  • Wie ist die Wirtschaftlichkeit der Maßnahme zu bewerten?

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Team: Dr. Harald Lehmann, Anna Pohle

Laufzeit: Februar 2016 bis März 2016