Forschungs-Kooperation mit dem Innovationszentrum für Bioenergie

Mit der Eröffnung des Innovationszentrums für Bioenergie im September 2013 auf dem Gelände des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) in Leipzig wurde der Grundstein für eine dauerhafte und einfache Integration von kleinen und mittelständischen Unternehmen in die Bioenergieforschung am Wissenschaftsstandort Leipzig gelegt. Unternehmen im Bereich der Bioenergie erhalten künftig durch zahlreiche innovationsfördernde Dienstleistungen in Kombination mit der Forschungsinfrastruktur am Standort Leipzig einzigartige Perspektiven, um ihre Entwicklungen aus der Forschung schnell und kosteneffizient auf den Markt zu bringen. Ziel des Innovationszentrums ist es insbesondere, den Firmen eine passgenaue Auswahl an Forschungsdienstleistungen und wissenschaftlichem Know-how zur Verfügung zu stellen, die diese für ihre Innovationen und Projektentwicklungen im Bereich der Bioenergie benötigen.

Das Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW in Leipzig beteiligt sich im Rahmen der Kooperation mit zwei thematischen Modulen am Dienstleistungsportfolio des Innovationszentrums für Bioenergie. Das erste Modul "Innovationsfinanzierung und -marketing" bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) unter anderem Unterstützung bei der Akquise von öffentlichem und privatem Kapital. Die Experten des Leipziger Fraunhofer-Zentrums beraten KMU zu geeigneten Finanzierungsmöglichkeiten für Innovationsprojekte. Mit dem zweiten Modul „Internationalisierung“ unterstützt das Fraunhofer-Zentrum mittelständische Unternehmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten.

Die Module des Fraunhofer IMW im Überblick

  • Innovationsfinanzierung und -marketing
  • Unterstützung bei der Internationalisierung.

 

In Kooperation mit: