Forschung, Wissenschaft und Lehre über Osteuropa

Der Leibniz ScienceCampus "Eastern Europe – Global Area" EEGA untersucht die globalen Bezüge des östlichen Europa durch Migration, wirtschaftliche Verflechtungen, kulturellen Austausch sowie politische Integrationsprozesse und konzentriert sich dabei auf fünf Forschungsgebiete: 

  • Mobilities and Migration Regimes in Eastern Europe
  • The Self-Positioning of Eastern Europe in a New World Order In-The-Making
  • Business Strategies and Frameworks of Political Economies
  • Cultural and Intellectual Perspectives and Identifications
  • Eastern Europe in Times of Europeanisation 

Das Forschungsgebiet Business Strategies and Frameworks of Political Economies verdeutlicht den interdisziplinären Anspruch des EEGA. Der Bereich steht unter der Leitung von Prof. Dr. Sebastian Henn, Wirtschaftsgeograf und Geschäftsführender Direktor des Instituts für Geografie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Prof. Dr. Thomas Glauben, Agrarwissenschaftler und Direktor des Leibniz-Instituts für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien in Halle, sowie Prof. Dr. Thorsten Posselt, Wirtschaftswissenschaftler und Leiter des Fraunhofer IMW in Leipzig. 

Professor Posselt schätzt den Einfluss des EEGA als interdisziplinäres Netzwerk: „Kombiniert mit angewandter Wissenschaft und unserer Expertise am Fraunhofer IMW im zentral- und osteuropäischen Raum steigert der EEGA die Möglichkeiten für Forschung, Wissenschaft und Lehre über Osteuropa.“