Mit-Kind-Büro am Leipziger Fraunhofer-Zentrum

Zum Beginn des neuen Jahres eröffnete Professor Thorsten Posselt, Institutsleiter des Fraunhofer-Zentrums das neue „Mit-Kind-Büro“ am Institut. Ab sofort können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die erziehungs- oder sorgeberechtigt berufstätig sind, das „Mit-Kind-Büro“ (kurz: MiKi-Büro) nutzen und so die Kinderbetreuung und ihre Arbeitszeit noch besser vereinbaren.

Das MiKi-Büro besteht aus einem vollständig ausgestatteten PC-Arbeitsplatz inklusive Telefon und Drucker. Daneben bietet der modern und liebevoll eingerichtete Raum alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt. Eine gemütliche Spiel- und Leseecke, viele Bücher, ein kindgerechter Schreibtisch zum Malen und Basteln, ein Kaufmannsladen, abwechslungsreiche Spiele für die Altersgruppen 0 bis 12 Jahre und vieles mehr warten auf den Institutsnachwuchs. Gedacht ist das MiKi-Büro zum einen für Notfälle, zum Beispiel wenn die Kinderbetreuung einmal kurzfristig ausfällt oder die Kinder erkranken. Zum anderen kann das Einzelbüro zur Erleichterung des Wiedereinstiegs nach der Elternzeit in Anspruch genommen werden. Im Rahmen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist das Leipziger Fraunhofer-Zentrum bestrebt, berufstätige Eltern noch intensiver zu unterstützen und bemüht sich, mit flexiblen Einzelfall-Absprachen der jeweiligen persönlichen Situation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerecht zu werden.