accelerapp - Verkehrstelematik: Marktpotenzial- und Kooperationsstrategie für das Unternehmen Setivo

Die in Schlesien gegründete Familienfirma "Setivo" spezialisiert sich auf die Gestaltung elektronischer Anlagen und auf die kompletten Systeme für Fuhrpark-Verwaltungen, die die informatischen und elektronischen Elemente verbinden. Herz des Systems bildet ein zentrales Modul – "Skaut" – und zahlreiche Peripheriegeräte, die Auslesung der Daten von verschiedenen Teilen des Fahrzeugs ermöglichen.

Ziel des Projektes ist es, das Potenzial des europäischen Verkehrstelematik-Marktes zu identifizieren und eine Kooperationsstrategie zu entwickeln. Am Ende des Projektes werden bei den Experten der Gruppe Forschungs- und Businessakzelerator durchgeführte Forschungen in Form von Handlungsoptionen für die Firma "Setivo" vorgestellt.

Das gemeinsame Projekt läuft von Dezember 2015 bis Juni 2016 und wird durch das Programm Go-Global des polnischen Nationalen Zentrums für Forschung und Entwicklung (NCBR) gefördert.

accelerapp unterstützt Unternehmen bei internationalen Projekten

Das von Leipziger Fraunhofer-Forschern entwickelte Tool accelerapp zeigt Unternehmen individuelle Entwicklungspfade für innovative Produkte, Dienstleistungen und Technologien auf internationalen Märkten auf.

Wer mit neuen Produkten internationale Märkte erschließen will, braucht nicht nur einen langen Atem. Vorbereitung, Prozess und Management internationaler Forschungs- und Vermarktungsvorhaben verlangen auch enorme zeitliche, finanzielle und personelle Ressourcen. Ressourcen, die für insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen knapp sind.

Mehr zum accelerapp-Tool finden Sie hier und unter der Website des Projekts.