23.1.2018

Europäisches Forschungsprojekt EFFESUS in Poster-Ausstellung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst präsentiert

Santiago de Compostela zählte zu den untersuchten Fallstudien von EFFESUS.

Noch bis zum 2. Februar 2018 ist in den Räumlichkeiten des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst (SMWK) in Dresden eine Poster-Ausstellung unter dem Titel »Europäische Mittel und sächsische Ideen – Wir forschen für die Zukunft!« zu sehen. Auch das Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW aus Leipzig ist bei dieser Ausstellung zur sächsischen Spitzenforschung mit einem Poster vertreten. Das in der Posterausstellung präsentierte Projekt EFFESUS (Energy Efficiency In European Historic Urban Districts) der Gruppe Stakeholderdialoge und gesellschaftliche Akzeptanz des Fraunhofer IMW um Urban Kaiser untersucht die Energieeffizienz historischer Gebäude und Stadtbezirke. Mithilfe dessen sollen Möglichkeiten gefunden werden, Treibhausgasemissionen zu senken, ohne das kulturelle Erbe zu beschädigen.

Das Poster und rund 30 weitere Projektplakate stellen eine Auswahl sächsischer Forschungsprojekte dar, die sich erfolgreich im Wettbewerb um Fördergelder der Europäischen Union durchsetzen konnten. Das SMWK unterstützt die Forscherinnen und Forscher außerdem bei der anspruchsvollen Antragsstellung in HORIZON2020, dem Hauptinstrument der Europäischen Union zur Förderung von Wissenschaft, technologischer Entwicklung und Innovation.

Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 18 Uhr zugänglich, der Eintritt ist frei.
 

Adresse:

Poster-Ausstellung »Europäische Mittel und sächsische Ideen – Wir forschen für die Zukunft!«
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Wigardstraße 17
01097 Dresden