moVET.europe - Evaluation eines Pilotprojekts zur Förderung einer europäischen Mobilitätskultur

24 Berufsschulabsolventen aus dem spanischen Katalonien und norditalienischen Emilia Romagna haben in den vergangenen Monaten Arbeitserfahrungen in deutschen Unternehmen der Metall-, Elektro- und Informatikbranche gesammelt. Im Rahmen eines sechsmonatigen Praktikums konnten die jungen Südeuropäerinnen und Südeuropäer ihre sprachlichen, berufsbezogenen, persönlichen und interkulturellen Kompetenzen stärken. Außerdem stand die zertifizierte Anerkennung ihres beruflichen Abschlusses in Deutschland im Fokus.

Die Gruppe Qualifizierungs- und Kompetenzmanagement des Fraunhofer IMW begleitete und evaluierte das von der Europäischen Kommission geförderte Pilotprojekt »moVET.europe - Mobility for VET-Learners in Europe« wissenschaftlich. Das Team um Gruppenleiterin Anzhela Preissler und wissenschaftliche Mitarbeiterin Fanny Hösel analysierte Erfolgsindikatoren des europäischen Programms. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Erhebung durch Interview- und Onlinebefragungen wurden die Ergebnisse als anwendungsbezogene Handlungsimplikationen für den Auftraggeber, die BBQ Berufliche Bildung gGmbH, aufbereitet und für künftige Initiativen diskutiert. Das internationale Mobilitätsprogramm soll die internationalen Arbeitserfahrungen werdender Fachkräfte aus Italien und Spanien stärken und als Plattform für eine länderübergreifende Nachwuchskräftegewinnung durch die teilnehmenden Unternehmen dienen.

Zum Projekt

Zur Gruppenseite Qualifizierungs- und Kompetenzmangement