Crowdfunding-teilfinanziertes »Fanhaus« des 1. FSV Mainz 05 eröffnet – Fraunhofer IMW begleitete innovative Finanzierungskampagne wissenschaftlich

Presseinformation / 11.8.2018

Am 11. August wurde das neue Fanhaus des 1. FSV Mainz 05 mit einem »Tag der offenen Tür« feierlich eröffnet. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Gruppe Innovationsfinanzierung des Fraunhofer IMW haben die crowdFANding-Kampagne »Ein Fanhaus für Mainz!« zur Teilfinanzierung des Fanhauses wissenschaftlich begleitet. Insgesamt konnten 155.700 Euro von 2.599 Unterstützerinnen und Unterstützern aus 19 Ländern mobilisiert werden.

© Jürgen Girtler / Fanhaus Mainz

Eröffnung des Fanhauses Mainz mit musikalischer Untermalung

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leipziger Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensmanagement untersuchten im Projekt crowdFANding II – Mitbestimmung durch Crowdfunding im Sport, die Erfolgsfaktoren für Crowdfunding-Kampagnen im Sport. Dabei wurde eine Online-Befragung an den Unterstützungsprozess gekoppelt, um beispielsweise Unterstützungsdynamiken und den Einfluss von kampagnenbezogenen Veranstaltungen zu messen und Rückschlüsse auf Ausrichtung und Steuerung künftiger Kampagnen zu ziehen. »Im Rahmen der Finanzierungskampagne konnte ein Teil der Umbauarbeiten am Fanhaus des 1. FSV Mainz 05 durch die aktive Einbindung der Fan-Community ermöglicht werden. Neben der Gewinnung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse für zukünftige Projekte krönt nun die Eröffnung des Fanhauses den Erfolg der crowdFANding-Kampagne.« freut sich Gruppenleiter Dr. Robin Bürger über das greifbare Ergebnis der wissenschaftlichen Begleitforschung.

Mit einem starken medialen Echo in Social-Media-Kanälen (u a. über 6000 Follower bei Facebook), überregionalen Tageszeitungen (u. a. „Frankfurter Allgemeine Zeitung“) und Szenemagazinen (u. a. „Kicker“) hat das Projekt bundesweit und international eine hohe Aufmerksamkeit erzielt. Projektleiter Erik Ackermann, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gruppe Innovationsfinanzierung: »Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung münden zudem in Fachpublikationen und bilden die Grundlage für aktive Teilnahmen an Veranstaltungsformaten auf Ebene der europäischen Crowdfunding-Forschungsgemeinschaft (z. B. European Crowdfunding Network, Crowd Dialog).«

Im Pilotprojekt crowdFANding – Südkurve bleibt! begleiteten die Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer IMW die Kampagne zum Erhalt der Südkurve im Stadion des FC Carl Zeiss Jena. Die Durchführung der Kampagne  des Folgeprojekts crowdFANding 3 ist für Januar 2019 angesetzt.