Veranstaltungen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungen des Fraunhofer-Zentrums für Internationales Management und Wissensökonomie IMW in Leipzig.

 

Fraunhofer IMW: 100 Einblicke in Zukunft der Technikwissenschaften

 

Normen, Standards und Patente für Startups: Institutsleiter hält Vortrag auf DIN- und KIT-Innovationskonferenz.

Gruppenleiter des Fraunhofer IMW spricht auf dem diesjährigen Stuttgarter Softwaretechnikforum zur Datenqualität zur Datenbewertung bei Patentdaten

Industrie 4.0 zeichnet eine Vision der Vernetzung von Produkten und Maschinen. Grundlage für diese Vernetzung sind verlässliche Daten – doch viele Unternehmen scheitern daran, diese in der notwendigen Qualität bereitzustellen. Darüber hinaus rücken Compliance-Aspekte immer mehr in den Fokus von Aufsichtsgremien und der Öffentlichkeit...

Experten diskutieren am Fraunhofer IMW Herausforderungen der Systemsicherheit in der Energiewende

Workshop zu Systemdienstleistungen von Anlagen im Verteilnetz

Die Maßnahmen zur Erreichung der Ziele der Energiewende im Stromsektor laufen derzeit noch nicht synchron: Während der geplante Ausbau der erneuerbaren Energien bis 2020 erreichbar erscheint, hält der dafür erforderliche Netzausbau damit nicht Schritt. Insbesondere Verteilnetzbetreiber (VNB) und Dienstleister für die überregionale Stromversorgung stehen vor vielfältigen Herausforderungen – beispielsweise im Hinblick auf die Gewährleistung der Versorgungssicherheit für den Endverbraucher. Dazu zählen auch der Umgang mit Erzeugungsanlagen, die in einem engpassbehafteten Netzgebiet Regelleistungen erbringen und wie dafür ein geeigneter Datenaustausch zwischen den Akteuren gestaltet werden kann. Um diese zu diskutieren und mögliche Handlungsoptionen zu entwerfen, organisiert das Fraunhofer IMW am 20. September 2016 einen Workshop, der das zukünftige Zusammenspiel von Regelleistungserbringung und Einspeisemanagement thematisiert.

Die Veranstaltung wird von Professor Thomas Bruckner, Leiter der Abteilung Nachhaltigkeitsmanagement und Infrastrukturökonomie am Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW moderiert und weiterführend in Form einer Kurzstudie zusammengefasst. Um die Fragestellungen nach den Regelleistungen und der Systemsicherheit umfassend zu adressieren, werden unterschiedliche Vertreter von Übertragungsnetzbetreiber, Stadtwerke oder Direktvermarkter an dem Workshop teilnehmen.

mehr info

Fraunhofer IMW auf Botschafterkonferenz des Auswärtigen Amtes

Die internationale Ordnung steht zunehmend unter dem Einfluss verschiedener Dynamiken: Wirtschaft, Politik und kulturelle Aspekte verflechten sich sukzessive und fordern die Akteure einzelner Bereiche zu mehr gemeinsamem und internationalem Handeln auf. Unter dem Leitthema"Verantwortung, Interessen, Instrumente – Deutschland und die internationale Ordnung" findet in der Zeit vom 29. August bis zum 1. September 2016 die 15. Botschafterkonferenz des Auswärtigen Amtes statt, an der die Leiterinnen und Leitern der mehr als 200 deutschen Auslandsvertretungen und Vertreter ausländischer Botschaften teilnehmen. Zugleich kommen an den Veranstaltungstagen hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur zusammen, die gemeinschaftlich mit den anderen Teilnehmern unter dem Titel in verschiedenen "Praxiswerkstätten" diskutieren und den Begriff "Ordnung" inhaltlich füllen. An der Veranstaltung nimmt seitens des Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie Dr. Steffen Preissler, Leiter der Abteilung Wissens- und Technologietransfer, an der Botschafterkonferenz teil. Zusammen mit den Gruppen der Abteilung koordiniert der Experte des Fraunhofer-Zentrums Innovationsprozesse. Diese stärken mit globalen Lösungsansätzen, die internationale Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Regionen und erfüllen somit den Satzungsauftrag der Fraunhofer Gesellschaft.

Finden Sie hier mehr Informationen über die Veranstaltung des Auswärtigen Amtes und erfahren Sie hier mehr über die Arbeit der Abteilung Wissens- und Technologietransfer.

mehr info

Konferenz zu Ergebnissen zur Elektromobilität in Leipzig

Um elektrobetriebene Mobilität voranzutreiben, initiierte die Bundesregierung 2012 das Schaufensterprogramm Elektromobilität. Im Rahmen des Vorhabens „Bayern-Sachsen Elektromobilität verbindet“ untersuchte die Gruppe Geschäftsmodelle: Engineering und Innovation, wie aus Laternen mit Ladeeinheiten ein tragfähiges Geschäftsmodell für die öffentliche Ladeinfrastruktur entstehen kann. Die Ergebnisse wurden am 3. Juni auf einer Abschlusskonferenz präsentiert.

Kuratoriumssitzung 2016

Das Leipziger Fraunhofer-Zentrum verfügt seit April 2013 über ein prominent besetztes Kuratorium, bestehend aus Vertretern der
Wissenschaft, Wirtschaft und der öffentlichen Hand. Die namhaften Vorstände, Geschäftsführer und Generalsekretäre beraten das Institut strategisch. Die diesjährige Kuratoriumssitzung fand am 25. Mai 2016 in Leipzig statt.

 

Sächsischer CDU-Fraktionsvorsitzender informiert sich über Fraunhofer-Zentrum Leipzig.

Gruppenleiter des Fraunhofer-Zentrums präsentiert Chancen von Clean-Tech-Firmen in Indien

Indiens Wirtschaft zählt zu den expandierenden Volkswirtschaften weltweit – und gewinnt weiterhin an Dynamik. Besonders in den Sektoren der Maschinenproduktion, der Biotechnologie und der Konstruktion wird der Ansatz eines "Make in India Mittelstand!"-Schemas verfolgt, der es besonders auch mittelständischen Unternehmen aus Deutschland ermöglicht, den indischen Markt zu erschließen. 

 

Leipziger Fraunhofer-Zentrum unterstützt Plattform für deutsch-tschechische Zusammenarbeit in Forschung und Lehre

Im Juni 2015 trafen sich Rektoren, Vize-Rektoren und Repräsentanten fünf tschechischer Hochschulen und Forschungspartnern an der Technischen Universität in Chemnitz. 

 

Perspektiven für eine bessere Waldnutzung

Das europäische Verbundprojekt INTEGRAL (Future-oriented integrated management of European forest landscapes) hat in den vergangenen vier Jahren die europäische Waldpolitik und damit einhergehende gesellschaftliche Konflikte analysiert. Seit Projektbeginn im November 2011 ist das Fraunhofer-Zentrum, Leipzig Teil des Konsortiums.

10 Jahre Fraunhofer-Zentrum Leipzig

 

Auftakt ins Jubiläumsjahr 2016: Gemeinsamer Neujahrsempfang mit dem Fraunhofer IZI