Gruppe Innovationsakzeptanz

Wissenstransfer an der Schnittstelle von Kultur- und Naturerbe - Online-Symposium SXNCH

News | Leipzig / 07. Dezember 2020

Kulturerbestätten wie z. B. Petra in Jordanien, das mit seinen in Stein gehauenen Fassaden direkt an der Schnittstelle von Kultur und Natur anzusiedeln ist, stehen oft vor besonderen Herausforderungen. Am 7. und 8. Dezember 2020 fand das Online-Symposium SXNCH (Sites at the Intersection of Natural and Cultural Heritage) für den Wissensaustausch und das Networking zu Fragen des Erhalts, Managements und zu Perspektiven solcher Kulturerbestätten statt. Das Ziel: Interessengruppen mit ähnlichen Herausforderungen aus der Präventiven Konservierung, Denkmalpflege und Naturschutz zusammenzubringen und ein Netzwerk aufzubauen. Als Teil des vom Auswärtigen Amt geförderten Kooperationsprojekt PETRA mit Akteuren aus Petra, dem Oxford Resilient Buildings and Landscape Laboratory (OxRBL) der Universität Oxford und den Fraunhofer-Instituten für Bauphysik IBP und Internationales Management und Wissensökonomie IMW fand das zweitägige Symposium synergetische Ansätze und baute gemeinsame Trainingsstrategien aus.

Das kompakte Programm mit Key Notes, Breakout Sessions und Podiumsdiskussionen mit internationalen Teilnehmenden und Beiträgen zeigte neue Perspektiven zu einer Vielzahl von internationalen Kulturerbestätten auf. Einer der Schwerpunkte war die Frage, wie Lösungsansätze zu den aktuellen Herausforderungen bei der Anpassung der Denkmalpflege an den Klimawandel aussehen können. Den Abschluss bildete ein Wikipedia edit-a-thon, ein besonderes Veranstaltungsformat in Zusammenarbeit mit der Wiki-Media-Foundation, in der Autorinnen und Autoren kollaborativ Artikel erstellen. Das Ziel, eine Online-Plattform für den Aufbau von Netzwerkmöglichkeiten zu erschaffen und die gemeinsamen Kompetenzen festzuhalten, wurde durch mehrere Seiten auf Wikipedia zu passenden Themen der Erhaltung von Kulturgut an der Schnittstelle von Natur und Kultur dokumentiert. So wurde z. B. das Kapitel »Conservation« auf der englischen Wikipedia-Seite zu Petra, Jordanien hinzugefügt.