Startschuss für die Smart City Initiative - SPARCS

Gemeinsame City Vision 2050 für sieben Städte

SPARCS  ist eine Smart City Initiative, in der sich 31 Partner zusammengeschlossen haben, um ein Netzwerk für nachhaltige energiepositive und kohlenstofffreie Kommunen zu schaffen. Nach dem Projektstart zum 1. Oktober 2019 fand am 11. Oktober 2019 die erste Generalversammlung in Espoo (Finnland) statt.

Das Vorhaben wird die urbane Transformation und das gesellschaftliche Engagement in zwei Leuchtturmstädten, Espoo und Leipzig, systematisch unterstützen. Die hierbei entwickelten Lösungen werden, mit dem Ziel weiterer Nachahmung, auf fünf Partnerstädte übertragen: Maia (Portugal), Kifissia (Griechenland), Reykjavik (Island), Kladno (Tschechien) and Lviv (Ukraine).

SPARCS zielt darauf ab, den Wandel hin zu energiepositiven und kohlenstofffreien Städten anzustoßen und gleichzeitig eine hohe Lebensqualität für die Einwohner der 7 Städte zu gewährleisten. Das auf 5 Jahre angelegte Projekt unterstützt die teilnehmenden Städte bei der Entwicklung einer gemeinsamen ambitionierten City Vision 2050 mit Fokus auf Digitalisierung, nachhaltiger Energie, verbesserter Luftqualität, Elektromobilität und Rahmenbedingungen für das Monitoring der implementierten Lösungen. Oberste Priorität haben die Etablierung von integrativen Management- und Planungsmodellen sowie von partizipativen Prozessen in Zusammenarbeit mit dem städtischen Ökosystem aus Unternehmen, städtischen Planungs- und weiteren Fachabteilungen, Forschungseinrichtungen und vor allem mit den Bürgerinnen und Bürgern. In SPARCS stehen diese im Zentrum des Entscheidungsprozesses, und das Projekt stellt sicher, dass die Bürgerinnen und Bürger über alle Aktivitäten informiert sind.

»Wir gehen davon aus, dass das SPARCS-Projekt durch die Unterstützung effizienter urbaner Transformation in den Leuchtturmstädten einen wesentlichen positiven Einfluss auf die Weiterentwicklung der Agenda für nachhaltige Energie und CO2-freie Technologien haben wird. Dabei werden zielgerichtete und effektive Lösungen erarbeitet, die in ganz Europa und darüber hinaus Anwendung finden können«, so Projektleiter Francesco Reda.

Der Beitrag des Fraunhofer IMW

Das Fraunhofer IMW unterstützt die teilnehmenden Städte bei der Entwicklung eines Leitfadens mit Instrumenten und Verfahren zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe von Bürgerinnen und Bürgern sowie relevanten Interessengruppen bei der Entwicklung und Umsetzung von SPARCS-Lösungen. Als Mitglied des Leipziger Konsortiums begleitet das Fraunhofer IMW die Stadt Leipzig im Rahmen des Projekts bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Transformation des Energiesystems. Darüber hinaus stellt das Fraunhofer IMW den methodischen Rahmen für die Entwicklung einer »City Vision 2050« für urbane Transformation und Energiewende bereit und begleitet die Stadt Leipzig bei der Pilotierung der Visionsentwicklung. Die Erkenntnisse aus der Pilotierung unterstützen die anderen teilnehmenden Städte dabei, ihr eigenes Zukunftsbild für 2050 zu entwickeln.

Mitglieder des SPARCS-Konsortiums

SPARCS bringt ein breites Spektrum an Expertise zusammen, um integrierte Lösungen für energiepositive Wohnblöcke und Stadtteile in den Leuchtturmstädten umzusetzen und gleichzeitig die Implementierung von Lösungen in fünf Fellow Cities zu initiieren.

Teknologian Tutkimuskeskus VTT OY (Coordinator)

Adven

BABLE UG

Camara Municipal da Maia

Cenero Energy GMBH

Ceske Vysoke Uceni Technicke V Praze

Citycon OYJ

CiviESCo

ELIN VERD S. A

Espoon Kaupunki

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.

Gopa Com

Kone OYJ

LCE Lvivavtodor

Lviv City Council

Municipality of Kifissia

National Ecological Centre of Ukraine

NEW - Centre for New Energy Technologies S. A

Orkuveita Reykjavikur SF

Plug-IT Finland OY

Reykjavikurborg

Seecon Ingenieure GMBH

Siemens Osakeyhtiö

Sociedade Portuguesa de Inovacao consultadoria empresarial e fomento da inovacao S. A

Stadt Leipzig

Stadtwerke Leipzig GmbH

Statutarni Mesto Kladno

Suite5 Data Intelligence Solutions Limited

Suomen Rakennusinsinöörien Litto RIL RY

University of Leipzig

WSL Wohnen & Service Leipzig GmbH

Zur Projektwebsite SPARCS

Zum Beitrag des Fraunhofer IMW an SPARCS

Zur Gruppe Innovationsakzeptanz