C³InteF - Integration der Heizfunktion in Bauelementen aus Carbonbeton

Anwendungsorientierte Forschung am innovativen Baustoff Carbonbeton

In schlanke, dauerhafte Bauteile soll die Heizfunktion integriert werden. Dadurch entsteht ein Mehrwert zu herkömmlichen elektrischen Flächenheizungen, wie etwa die Bauteilschutzfunktion und Tragfunktion aufgrund der Carbonbewehrung.

Hintergrund

Seit fünf Jahren unterstützt das Fraunhofer IMW die Entwicklung und Erforschung des innovativen Baustoffs Carbonbeton innerhalb des größten
Forschungskonsortiums in Europa »C³ - Carbon Concrete Composite«. Ziel der Forschungsarbeit ist, das Bauen zukunftsfähig zu machen und einen
Paradigmenwechsel im Bauwesen einzuläuten. Nach der gemeinsamer Basisforschung übernimmt das Fraunhofer IMW die koordinative Projektleitung des »C³InteF« Projektes. Der Verbund von Wissenschaft und Praxis richtet es besonders marktorientiert aus.

Projekt

Das Projektvorhaben C³InteF verfolgt das übergeordnete Ziel, ökologisch und ökonomisch sinnvolle Lösungen für beheizbare Bauelemente aus Carbonbeton oder Sanierungen mit Carbonbeton zu entwickeln. In einem neuartigen Ansatz soll durch Carbonbewehrung Wärme in die Baukonstruktion eingebracht und mit weiteren Technologien verbunden werden. Diese Wärmeeinträge wirken als Raumheizung, Energiespeicher,
Bauteiltemperierung oder Raumklimafunktion. Sie können in Kombination mit weiteren bauklimatischen Funktionen als Bauteilschutzfunktion
genutzt werden.

Aufgaben im Projekt

Die Expertinnen und Experten der Gruppe Geschäftsmodelle: Engineering und Innovation des IMW koordinieren das Projekt. Sie unterstützen die
Forschungspartner beim transparenten Wissensaustausch und untersuchen die Einsatzmöglichkeiten, die Wertschöpfungskette und den Markt für beheizbare Elemente aus Carbonbeton. Als Demonstrator der C³InteF-Technologie dient das innerhalb des C³Konsortium entworfene Projekt C³CUBE, welches 2020 in Dresden errichtet werden soll und das weltweit erste Gebäude aus Carboneton darstellt. Geplant ist eine 40 Quadratmeter große beheizte Parkfläche sowie eine beheizte Wandfläche im Innenbereich, die als Demonstratorflächen für Projekt dienen.

Projektlaufzeit: 01.09.017 - 31.08.2020

Zur Projektwebsite

 

Auftraggeber

Partner aus Wissenschaft und Praxis

  • TU Dresden
  • STL Heizsysteme GmbH
  • HFB Engineering GmbH
  • Q-Point Composite GmbH

Aktuelles aus dem Projekt

11. Carbonbeton- und Textilbetontage

Am 24. und 25. September 2019 vertritt Josephine Schöffel das Fraunhofer IMW auf den 11. Carbon- und Textilbetontagen. Dort stellt Herr Ing. Andreas Söhnchen, Institut für Bauklimatik der TU Dresden und Projektpartner des Fraunhofer IMW, das Projekt C³InteF vor.

 

Zum Teaservideo auf YouTube

Zur Veranstaltungswebsite

Energy Globe World Award für Projekt »C³ - Carbon Concrete Composite«

Zum Research Day Poster

Dieses Poster wurde auf dem institutsweiten Research Day 2019 präsentiert.