Fraunhofer IMW nach DIN-Norm 9001:2015 zertifiziert

Hochwertiges Qualitätsmanagementsystem und stetige Prozessoptimierung

Am 2. und 3. April 2019 fand das jährliche externe Audit des Fraunhofer IMW durch die Auditoren Otmar Henn und Ingo Henn der Zertifizierungsgesellschaft DNV-GL statt. Dabei wurde das Qualitätsmanagementsystem des Instituts geprüft. Thematischen Fokus legten die Auditoren dabei auf die Prozesse der Institutsleitung, der Projektplanung und ‑abwicklung, der Beschaffung, der Personalentwicklung und des Qualitätsmanagements. Im Abschlussgespräch am 3. April lobte Otmar Henn, dass die Prozessstrukturen am Fraunhofer IMW »von der Basis aufgebaut« seien. Institutsleiter Prof. Thorsten Posselt betonte: »Andauernde Lernprozesse helfen uns bei der Weiterentwicklung der Organisation.«

Abschließend betonten Otmar und Ingo Henn, dass das Qualitätsmanagement am Fraunhofer IMW hohen Standards folgt und insgesamt ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis registriert werden konnte. Sie bestätigten dem Institut, mit dem etablierten, hochwertigen Qualitätsmanagementsystem die DIN-Norm 9001:2015 zu erfüllen. In das aktualisierte Zertifikat wird die Entwicklung der – bezüglich des bisherigen Geltungsbereichs  – erforderlichen Prozesse, Modelle, Methoden und Instrumente ergänzend integriert. Die Zertifizierung nach DIN-Norm 9001:2015 belegt, dass die Arbeitsabläufe einer Organisation strukturierten Prozessen entsprechend eines Qualitätsmanagementsystems erfolgen, um Kundenzufriedenheit kontinuierlich sicherstellen zu können. Das Fraunhofer IMW ist seit 2013 zertifiziert.

Der Gültigkeitsbereich der ISO-Zertifizierung des Fraunhofer-Zentrums für Internationales Management und Wissensökonomie erstreckt sich auf folgende Gebiete:

Geltungsbereich:

Forschung in den Bereichen:

 

Systematischer Fraunhofer-Strategieprozess richtet Institut an Bedürfnissen von Kunden und Auftraggebern aus

Externes Qualitäts- management-Audit bestätigt Prozesse und Qualitätsmanagement- System des Fraunhofer IMW