EXPRESS

Experimentierfeld zur datengetriebenen Vernetzung und Digitalisierung in der Landwirtschaft

Potenziale digitaler Technologie in der Landwirtschaft werden bei EXPRESS in fünf Use Cases erprobt.

Landwirtschaftliche Betriebe in Sachsen und in Mitteldeutschland sehen sich heute mit regulatorischen Vorschriften und gesellschaftlichen Erwartungen konfrontiert, die sich unter Aspekten der Wirtschaftlichkeit kaum miteinander vereinbaren lassen. Betroffen sind vor allem kleine und mittlere landwirtschaftliche Betriebe (KMU). Diese sollen ihre Effizienz immer weiter steigern, die Qualität der Produkte verbessern und gleichzeitig Ressourcen und Umwelt schonen. Konventionelle Methoden der Ertragssteigerung versprechen dabei kaum mehr Optimierungspotenzial. Hinzu kommt die harte Situation auf dem Weltmarkt, die Landwirte oft genug dazu zwingt, ihre Produkte zu Tiefstpreisen zu veräußern.

Neuartige digitale Technologien könnten vor diesem Hintergrund dazu beitragen, die scheinbar gegenläufigen Ansprüche von Wirtschaftlichkeit und Ökologie miteinander zu versöhnen. Vor allem im Bereich KMU fehlen aber die finanziellen und zeitlichen Mittel, um entsprechende Innovationen durchzusetzen. An dieser Stelle setzt EXPRESS an: Das Experimentierfeld bietet Landwirtinnen und Landwirten in Sachsen einen niedrigschwelligen Einstieg in digitale Verfahren, der von den Partnern im Forschungsverbund kompetent begleitet wird. Zusätzlich zu den technologischen Aspekten des Projekts wird ein breites Netzwerk von landwirtschaftlichen, politischen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Akteuren aufgebaut, die gemeinsam neue Technologien erproben, anwenden und sich in einem vertrauensvollen Verhältnis untereinander austauschen. Eine umfassende Wissensstrategie gewährleistet dabei, dass hinzugewonnenes Wissen zentral gesammelt und für alle relevanten Akteure zugänglich gemacht wird. So können auch landwirtschaftliche KMU in vollem Umfang von den Möglichkeiten der Digitalisierung profitieren und damit langfristig konkurrenzfähig bleiben.

Wenn Sie mehr erfahren möchten über die Möglichkeiten digitaler Technologien in Pflanzenbau und Sonderkulturen, finden Sie alle Informationen zu EXPRESS auf der Projektwebseite unter www.digitalisierung-landwirtschaft.de

Laufzeit des Projekts: 1.9.2019-31.8.2022

 

Projektpartner:

 

Zur Pressemitteilung: Experimentierfeld EXPRESS in Sachsen gestartet

 

Projektblatt EXPRESS

 

Digitalisierung im Pflanzenbau: Neue Projektwebseite für EXPRESS